Überspringen zu Hauptinhalt

Sutelstraße 54a D-30659 Hannover

Jetzt Termin vereinbaren unter: 0511 647 8888

Sutelstraße 54a D-30659 Hannover

Jetzt Termin vereinbaren unter: 0511 647 8888

Sutelstraße 54a D-30659 Hannover

Jetzt Termin vereinbaren unter: 0511 647 8888

Betreuung vom SCHWANGERSCHAFTSTEST bis zur GEBURT

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine spannende und erwartungsvolle Zeit mit viel Freude und intensiven Erfahrungen. Es ist ein ganz besonderes Ereignis in Ihrem Leben und wir möchten Sie, gemeinsam mit unserer Hebamme, unterstützen und begleiten.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Mutterschaftsrichtlinien bieten Ihnen ein breites Angebot für medizinisch notwendige Leistungen. Dieses Vorsorgeprogramm nützt Ihnen und Ihrem Baby allerdings nur dann, wenn Sie es regelmäßig wahrnehmen. Kontinuierliche Untersuchungen sind die Voraussetzungen dafür, Schwangerschaftsrisiken so schnell wie möglich zu erkennen und zu behandeln.
Die gesetzliche Mutterschaftsvorsorge sieht für diese Zeit folgende Untersuchungen vor:
Bei der Erstuntersuchung erfolgt neben einer ausführlichen Anamnese die Untersuchung von Scheide und Gebärmutter.
Es wird eine Ultraschalluntersuchung durchführt, um die Schwangerschaft zu bestätigen und den Geburtstermin festzulegen. Drei weitere sind im Verlauf einer normalen Schwangerschaft vorgesehen: im Zeitraum der 9. bis 12., 19. bis 22. und 29. bis 32. Schwangerschaftswoche. Dabei wird die normale Entwicklung des Kindes überprüft. Bei Bedarf werden spezielle Untersuchungen durchgeführt (Organdiagnostik, Dopplerultraschall). Hiervor werden Sie jedoch gesondert aufgeklärt, denn das Gendiagnostikgesetz schützt Sie und Ihr Baby vor ungewünschten Informationen. Bei jedem Arztbesuch in der Schwangerschaft werden Blutdruck, Körpergewicht, Urinbefund, Blutbild und der Scheiden-pH überprüft, sowie bei Bedarf der Muttermund abgetastet. Auf diese Weise kann frühzeitig ein ungünstiger Verlauf festgestellt werden. Im Mutterpass werden alle Untersuchungen dokumentiert.
Zwischen der 24. Und 28. Schwangerschaftswoche raten wird zu Durchführung eines Blutzuckerbelastungsstetes. Dieser ist empfohlen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge und wird von den Kassen erstattet, denn ca. 5 % aller Schwangeren in Deutschland entwickeln in der Schwangerschaft eine Zuckererkrankung (schwangerschaftsbedingter Diabetes mellitus).
Über die gesetzlich empfohlene Vorsorge hinaus können weitere Untersuchungen und Maßnahmen sinnvoll und wünschenswert sein. Dadurch können wir Ihrem verständlichen Bedürfnis nach höchstmöglicher Sicherheit nachkommen.
Bitte sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.

Unsere examinierte Hebamme Eva Gerold aus dem Robert-Koch-Krankenhaus in Gehrden unterstützt seit 2016 mit der Schwangerenvorsorge unser Praxisteam. Frau Gerold gibt auch Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse, nutzt die Akupunktur und das geburtshilfliche Kinesiotaping.
Die Beratung, wie auch die Betreuung vor und nach der Geburt ist Bestandteil der kassenärztlichen Leistungen.

MUTTERSCHAFTSVORSORGE

  • Hebammensprechstunde & Wochenbettpflege
  • Betreuung im Wochenbett
  • Intensivierte Vorsorge bei Risikoschwangerschaften
  • Ersttrimester – Untersuchung
  • Doppler – Messungen
  • 3D & 4D – Sonographie/Babyfernsehen
  • Teilnahme an Vorsorgeprogrammen der Krankenkassen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag, Dienstag, Donnerstag
08:30–12:00
15:00–18:00

Mittwoch und Freitag
08:30–13:00

KONTAKT

Tel 05 11 - 647 88 88
Fax 05 11 - 647 88 89
praxis@bewer-sternberg.de

Sutelstraße 54A
D-30659 Hannover

Buchen Sie Ihren Termin ONLINE
An den Anfang scrollen